Anfrage bezüglich der Einrichtung einer Vermittlungsstelle für Seniorenjobs im Rheinisch Bergischen Kreis

An den
Landrat des Rheinisch Bergischen Kreises
Herrn Stephan Santelmann
Am Rübezahlwald 7

51469 Bergisch Gladbach 1. Februar 2019

Anfrage bezüglich der Einrichtung einer Vermittlungsstelle für Seniorenjobs im Rheinisch Bergischen Kreis

Sehr geehrter Herr Santelmann,
die beigefügte Anfrage bitten wir unter dem TOP Anfragen auf die nächste TO des Ausschusses „Arbeit, Soziales und Gesundheit“ am 27.2.2019 zu setzen.

Der Kreis Mainz-Bingen möchte die Erfahrung der Generation 60plus nutzen und erfahrenen sowie zuverlässigen Menschen im Rentenalter Tätigkeiten in Voll- und Teilzeit, im gemeinnützigen Sektor oder Privathaushalten kostenlos vermitteln.

Link: https://www.mainz-bingen.de/de/Familie-Jugend-Asyl-Gesundheit-Soziales/Senioren/Vermittlungsstelle-Seniorenjobs.php

Es ist sicher nicht für jeden Menschen der richtige Weg, im Rentenalter weiter zu arbeiten. Die, die diesen Weg gehen, können ihre Rentenansprüche erhöhen, in sog. Teilrente gehen, Langeweile im Rentenalter verhindern oder einer möglichen Altersarmut etwas entgegen setzen.

Vor diesem Hintergrund fragt die Gruppe der Freien Wähler an, ob eine Vermittlungsstelle für Seniorenjobs im RBK Sinn gibt und ob das Angebot des Kreises Mainz-Bingen ggf. in Teilen oder modifiziert auf den RBK übertragen werden kann?

Wir bitten um Beantwortung der Anfrage im o.a. Ausschuss.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Jan Paas Sachkundiger Bürger im ZA

gez. Werner Conrad Gruppensprecher